Immer im Recht

mehr Limericks

·

Der Schlaue verkauft sich für 30 Silberlinge
Er bringt den kleinen Mann in die Schlinge
Führt das scharfe Schwert der Dialektik
Inszeniert Unerfahrenheit und Hektik
Der medialen Bühne Neuankömmlinge

·

Der Spiegel schafft es nicht, aus der eingefahrenen Rille herauszukommen und “beglückt” uns wieder im Relotius-Stil.
Der kleine Mann wird gelehrt, dass er im Unrecht ist und lächerlich gemacht:

Nachdem den Demonstranten “bewiesen” wurde, dass Sie im Unrecht waren, erkennt selbst die Starrsinnigste ihr Unrecht:

Solches Verfahren ist nicht neu. Schon Arthur Schopenhauer (* 1788, † 1860) beschrieb in seinem Werk über die eristische Dialektik die Kunst, Recht zu behalten. – Die Kunst der ultimativen Manipulation und das Ende jeder Anständigkeit.

Hierzu auch: Auftragsjournalismus, Kassel-Demo, Fahruntauglich mit 0,3 Promille