Nagelpilz

Ansteckungsgefahren

Der Online-Schuhhandel bringt den Nachteil mit sich, dass es dort keinen Schuhverkäufer mehr gibt, der als Schiedsrichter darüber wacht, dass der Schuh nur mit einem einwandfrei “bestrumpften” Fuß probiert wird. So kann es leichter zu einer Übertragung von Krankheiten kommen. Meinen ersten Fusspilz bekam ich in der Massenunterkunft bei der Bundeswehr. Diese Erkrankung war dort ein Massenphänomen. Wenn auch der Intimbereich verpilzte, wurde zumindest in meiner Kaserne zur Therapie die gleiche Salbe wie für den Fusspilz verabreicht. Meinen ersten Nagelpilz habe ich mir nach meiner Einschätzung vom barfuss betriebenen Tretbootfahren. 

Erscheinungsbild

Ich bekam einen Nagelpilz, der am großen Fußzeh einseitig außen bis zu Nagelbett herunterreichte. Ich therapierte mit angebotenen Lack-Tinkturen aus der Apotheke. Dabei konnte ich während 2 Monaten keine Verbesserung feststellen. Der betroffene Nagel wollte im Gegensatz zu den gesunden Nägeln nicht mehr wachsen. 

Therapie

Zunächst beschäftigte mich die Frage, warum mein Nagel nicht mehr wächst. Dabei kam mir die Idee, eine Stosswellentherapie zu entwickeln. Solche soll auch bei Knochenbrüchen helfen, die nicht heilen wollen. Die (vibrierende) Elektrozahnbürste mit eigens dafür markiertem Bürstenkopf brachte den Durchbruch. Der Nagel wuchs wieder und die Füße bekamen ein Erscheinungsbild wie vom Fußpfleger behandelt.

Diese Therapie begleitete ich mit der Gabe von Milchsäure-Bakterien. Diese leisten auch in weiteren Anwendungsbereichen gute Dienste – wie bei Schleimhäuten in Nase und Scheide. Milchsäure macht die Haut widerstandsfähig und kann so Heilung einleiten.

Meine Milchsäure bezog ich von einem Getränk aus Drogerie oder Reformhaus mit dem Namen “Kanne Brottrunk”. Nach dem Öffnen der Flasche gebrauchte ich den Inhalt maximal 4 Tage lang. Ich goss keine Gebrauchsmengen in Glasbehälter. Die angebrochene Flasche bewahrte ich im Kühlschrank auf. Ich tauchte meinen betroffenen Fußzeh entweder in  Glasbehälter mit Brottrunk oder befeuchtete den Fußnagel auch nur mit dem in den Brottrunk getauchten Finger. Der Heilungsprozess ging über 6 Monate.

Herzlichen Gruss, Mika Mark

Bücher von mir findet Ihr unter http://autor.rzka.de   

Bemerkungen

Ich habe keine medizinische Ausbildung, bin aber Akademiker. Meine Darstellungen entsprechen nur meinen Beobachtungen und Erfahrungen. Ich gebe mit dieser Darstellung ausdrücklich kein Heilversprechen ab. Ich habe mich schon oft über die vergeudete Lebenszeit geärgert, die aus dem Lesen von aufgeblähten Büchern resultierte. Die meisten von diesen Büchern, haben die Erwartungen, die ihr Titel bei mir weckte, nur unzureichend erfüllt. Daher hatte ich beim Schreiben dieser Zeilen die Idee, dem Leser den Inhalt schnellstmöglich zu vermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.